Mitgliederentwicklung

Stand: 2010

Mehr als Worte sagen die Zahlen über die Mitgliederentwicklung über den Wandel des TuS Xanten aus.


Jahr

Gesamt

Senioren

Jugend

 

 

Männlich

Weiblich

Gesamt

Männlich

Weiblich

Gesamt

1966

720

359

12

371

227

122

349

1970

1002

436

87

523

314

165

479

1975

1216

472

179

651

360

205

565

1980

1591

553

289

842

420

329

749

1985

1752

514

366

880

488

384

872

1990

1820

669

469

1138

372

310

682

1995

2211

788

631

1419

399

393

792

2000

2287

726

621

1347

468

472

940

2005

2507

786

691

1447

545

485

1030

2010

2432

741

687

1428

581

423

1004

Es zeichnen sich zwei Trends ab. Die Zuwächse bei den Erwachsenen sind stärker als bei den Jugendlichen, die Zuwächse bei den Frauen deutlich größer als bei den Männern. Die Ursachen hierfür liegen in der Ausweitung des Breitensportangebotes, das von den Frauen bevorzugt angenommen wird. Im Kinder- und Jugendbereich ist die Verweildauer im Verein deutlich gesunken. Kinder und Jugendliche wenden sich schneller neuen Angeboten zu, das Interesse an aussersportlichen und Freizeit orientierten Angeboten ist deutlich gewachsen. Für viele Neubürger sind wir oft die erste Anlaufstelle, weil man Kontakte knüpfen möchte. So wird der Sportverein zum Partner im sozialen Bereich.

Vor allem die breitensportlichen Angebote bieten eine breite Palette zur sportlichen Betätigung. Sie fördern die Freude an der Bewegung, stärken die Gemeinschaft und sind ein Platz für Geselligkeit und Lebensfreude. Sie sind die lebendige Basis des Vereins.

Der TuS Xanten möchte sich weiter entwickeln und die Zeitströmungen umsetzen, um auch in den kommenden Jahren ein anerkannter Partner für die Xantener Bürger zu sein.